Der Lauenburg’sche Teller
© Nicole Franke/HLMS GmbH

Der Lauenburg’sche Teller

Ein Landkreis, ein „Warenkorb“, viel Kreativität: Der Lauenburg’sche Teller ist eine Tradition, die sich die ansässigen Gastronomen seit 28 Jahren bewahren. Die Idee ist, ein Gericht zu kreieren, das nur auf regionalen Produkten basiert, das die traditionelle Küche neu interpretiert – und das zeigt, was die Region Leckeres zu bieten hat. Die Lauenburg’schen Teller sind von Ende März bis Ende Oktober durchgehend auf den Speisekarten der teilnehmenden Betriebe zu finden. Verwendet werden ausschließlich regional erhältliche und frische Zutaten aus dem sogenannten „Warenkorb“, eine vor Beginn der Aktion verschickte Produktliste. Jedes Gericht bekommt von seinem Betrieb einen möglichst klangvollen und unverwechselbaren Namen.

Weiterlesen
Spargel-Genuss
© HLMS GmbH

Spargel-Genuss

Das Herzogtum Lauenburg besitzt mit insgesamt rund 120 Hektar Fläche das größte und - mit über 100jährigem Bestehen - auch das älteste Anbaugebiet für Spargel in Schleswig-Holstein. Auf den Feldern der lauenburgischen Spargelanbauer gedeiht das Gemüse in bester Qualität und wird fast ausschließlich direkt vermarktet: In den Hofläden, an den vielen Verkaufsständen und auf Wochenmärkten werden die frischen Stangen von April bis Ende Juni zum Kauf angeboten. Denn nur bis zum Johannitag, dem 24. Juni, darf das edle Gemüse gestochen werden, danach muss sich die Pflanze regenerieren. Den offiziellen Auftakt in die Saison gibt jedes Jahr die amtierende Spargelherzogin und repräsentiert die Gemeinschaft der Spargelanbauer und das edle Gemüse bei Festen, Märkten und Veranstaltungen.

Weiterlesen
Außenansicht des Dielencafés Kittlitz
© Nicole Franke/HLMS GmbH

Regional und saisonal einkaufen und genießen

Hofläden und Hofcafés strahlen einen ganz besonderen Charme aus. Die angebotenen Produkte, auch selbstgepflückt, kommen teils knackfrisch vom Feld: Spargel, Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, Äpfel, Kartoffeln, Käsespezialitäten, Wurst und Fleisch, Eier, Honig, Säfte und vieles mehr. Beim ländlichen Einkaufsbummel ist genug Zeit, um in Ruhe zu probieren, zu fühlen, zu riechen und zu schmecken. Näher kann man unseren Lebensmitteln nicht kommen! Davor oder danach laden die Hofcafés zu einer Verschnaufpause bei einem Stück selbstgebackenem Kuchen und einer dampfenden Tasse Kaffee ein.

Weiterlesen
Dinner am See
© Markus Tiemann/HLMS GmbH

Dinner am See

Eine alte Weisheit besagt „Liebe geht durch den Magen“. Das stimmt: Ein köstliches Essen in besonderer Atmosphäre ist eine tolle Geste und bleibt lange in Erinnerung. Ein Dinner direkt am See zum Beispiel, inklusive Kerzenschein, Blumen und Prosecco, ist eine romantische Auszeit vom Alltag. Die teilnehmenden Restaurants, die durch ihre Lage an einem der über 40 Seen punkten können, stellen gern ein ganz persönliches Dinner am See zusammen – als Überraschung für den Partner oder die Partnerin zu Weihnachten, zum Geburtstag, zu einem Jubiläum oder einfach nur, um die Liebe zu feiern.

Weiterlesen