Stormarn Weg © sh-tourismus.de/MOCANOX© sh-tourismus.de/MOCANOX

Früh­lings­zeit

Wenn die Tage länger und die Sonnenstrahlen wärmer werden, der Himmel in klarem Blau erstrahlt und die ersten Vögel zu zwitschern beginnen, kehrt auch in den Urlaubsorten im echten Norden wieder Leben ein – es ist Frühling in Schleswig-Holstein.

Die ersten Sonnenstrahlen dieses Jahres bahnen sich ihren Weg durch die schnell am Himmel vorbeiziehenden Schäfchenwolken und wärmen Ihr Gesicht. Frühsommerliche Temperaturen locken Menschen von Nah und Fern an die Strände und auf die Promenaden der Urlaubsorte. Die ersten Heißgetränke werden an der frischen Luft in der wärmenden Frühlingssonne genossen, während die Vögel über dem glitzernden Meer ihre Runden drehen. Auch die bunten Strandkörbe zieren nun wieder in Reih und Glied die Strände der Küstenorte.

Die neue Jahreszeit startet mit Oster-, Pfingst- und Frühlingsfesten sowie weiteren Veranstaltungen an Nord- und Ostsee sowie im Land zwischen den Meeren. Doch nicht nur die Urlaubsorte erwachen zum Leben und bereiten sich auf die kommende Saison vor – auch die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf. Der Frühling hält langsam Einzug ins Land. 

Wo ver­brin­gen Sie den Früh­ling?

Strand Kellenhusen Ostsee © www.ostsee-schleswig-holstein.de_Oliver Franke© www.ostsee-schleswig-holstein.de_Oliver Franke

Buntes Frühlingserwachen an der Ostsee

An der Ostsee erwacht der Frühling in bunten Farben. Bunte Strandkörbe, aufgestellt in Rei und Glied, verwandeln die Strände in Postkartenmotive. Besucher von nah und fern flanieren entlang der Promenaden und füllen die Küste mit Leben. Machen Sie es sich in einem der vielen Strandkörbe mit dem ersten Eis der Saison, im wärmenden Sonnenschein bequem. Auch die gemütlichen Restaurants und Cafés entlang der Promenade erwachen aus ihrem Winterschlaf und laden mit gemütlichen Sitzgelegenheiten dazu ein, ein leckeres Heißgetränk mit Meerblick zu genießen.

Vielerorts erblüht im Frühling der Raps und taucht die Landschaft in ein hellgelbes Blütenmeer. Spazieren Sie entlang der vielen Wanderwege oder nutzen Sie das Rad, um die Naturspektakel der Küste zu erleben.

Wenn der Frühling Einzug hält, erwachen auch die Städte an der Ostsee wieder zum Leben. Durch die historischen Einkaufsstraßen hallen aufgeweckte Stimmen und freudiges Gelächter. In vielen Städten an der Ostsee gibt es Frühlings- oder Wochenmärkte, auf denen Sie frisches Obst und Gemüse aus der Region ergattern können.

Salzwiesen in St. Peter-Ording © CC0© CC0

Violette Frühblüher an der Nordsee

Sobald an der Nordsee der Frühling einkehrt, leuchten die Deiche in einem frischen, saftigen Grün. Hunderte Schafe tummeln sich auf den Deichen und freuen sich über die wärmenden Sonnenstrahlen. Die Deichkronen bieten sich wunderbar an, um in der Sonne zu faulenzen und dabei den Blick über das weite Meer schweifen zu lassen.

Der Frühling hat nicht nur die Sonnenstrahlen, sondern auch die steigenden Wassertemperaturen im Gepäck. Das Wasser ist jetzt gerade so warm, dass man die Schuhe auszieht und barfuß mit hochgekrempelter Hose durch das erfrischende Nass waten kann. Der Nationalpark Schleswig-Holsteinische Wattenmeer ist zu dieser Zeit ein besonderes Highlight. Geführte Wattwanderungen zeigen Ihnen eine völlig neue Welt. Bestaunen Sie faszinierende Tier- und Pflanzenwelten und erleben Sie die Vielfalt und Einzigartigkeit der Nordseeküste.

In Husum wird der Frühling traditionell von dem Krokusblütenfest eingeläutet und lockt jährlich viele Besucher an den Urlaubsort. Sobald die Frühlingssonne ihre volle Kraft entwickelt, verwandelt sich der Husumer Schlosspark in ein violettes Blütenmeer. Gefeiert wird der farbenfrohe Frühblüher mit einem abwechslungsreichen Programm und verkaufsoffenem Sonntag.

Stormarn Brücke © sh-tourismus.de/MOCANOX© sh-tourismus.de/MOCANOX

Naturerwachen zwischen den Küsten

Wenn die Sonnenstrahlen wärmer werden, erwacht die Natur zwischen den Küsten zum Leben. Frisches Grün ziert nun die Büsche und Sträucher und die ersten Frühblüher bahnen sich ihren Weg ins Freie. Die frühsommerlichen Temperaturen locken auch die Tierwelt aus ihren Verstecken. Die Vögel zwitschern von den Bäumen und erfüllen die Natur mit dem besonderen Klang des Frühlings.

Das Wetter eignet sich perfekt für lange Spaziergänge durch die idyllischen Landschaften abseits der Küsten. Genießen Sie die Entspannung, die schon nach kurzer Zeit in Ihnen einkehren wird und lassen Sie die Natur auf sich wirken. Beim genauen Hinschauen entdecken Sie die kleinen bunten Details, die die Natur im Frühling für uns bereithält.

Auch wenn es zum Baden noch zu kalt ist, laden die Seen und Flüsse in der Binnenregion zwischen den Küsten dazu ein, abgelegene Naturparadiese auf dem Kanu oder Kajak zu erkunden.

Zehn Tipps für den Frühling

  • Die Strandkorbsaison in den Urlaubsorten startet! Nach und nach werden die bunten Strandkörbe aus ihren Winterquartieren an die Strandabschnitte gebracht. Dort können Sie schon bald die ersten Sonnenstrahlen genießen!
  • Wenn der Raps blüht, erstrahlt die ganze Region in leuchtendem Gelb. Bei einem Spaziergang können Sie das Naturschauspiel bewundern. Die Rapsblüte beginnt meistens im Mai und hält nur wenige Wochen an.
  • Lassen Sie sich verwöhnen! Gönnen Sie sich eine ausgiebige Massage, ein leckeres Frühstücksbuffet oder verbringen Sie einen Tag im Spa. Sie haben es sich verdient!
  • Wenn im Frühling die Krokusse ihre bunten Köpfchen aus der Erde strecken, verwandeln sich die Wiesen und Wälder in ein buntes Blütenmeer. Das wohl bekannteste Blütenmeer befindet sich im Husumer Schlosspark, in dem über 4 Millionen lilafarbene Krokusse wachsen.
  • Wer den Städten Schleswig-Holsteins einen Besuch abstattet, sollte unbedingt in den Shoppingzentren, kleinen Einkaufspassagen und individuellen Läden vorbeischauen.
  • Nutzen Sie Ihre Auszeit im echten Norden, um einmal so richtig auszuschlafen. Machen Sie die Vorhänge auf – vielleicht können Sie von Ihrem Bett aus sogar das Meer sehen.
  • Genießen Sie auf den Strandpromenaden bei strahlendem Sonnenschein den ersten Eisbecher des Jahres.
  • Ballspiele, Sandburgen bauen und den Wellen ausweichen – Im Gegensatz zur beliebten Hauptsaison bieten die kilometerlangen Strände im Frühling genug Platz für großartige Familienaktivitäten. Wie wäre es mit Drachensteigen am Strand
  • Auch im Frühling können Sie sich an den Küsten in Schleswig-Holstein so richtig durchpusten lassen. Genießen Sie das Meeresrauschen und die endlosen Weiten bei einem Spaziergang an den Steilküsten in Schleswig-Holstein. Wenn Sie Ihren Blick auf den Boden richten, finden Sie mit ein wenig Glück sogar Fossilien wie Seeigel, Donnerkeile oder Bernstein.
  • Im Frühling startet in Schleswig-Holstein die Freizeitpark-Saison. Erleben Sie einen Tag voller Aktion und Abenteuer und lassen sie sich in den Achterbahnen den frischen Wind um die Nase wehen. Tipp: Im Hansa-Park, dem einzigen Freizeitpark am Meer in Deutschland, können Sie während der Achterbahnfahrt das Meer bestaunen.

5 Tipps bei Schietwetter

Schietwetter? Kein Problem! Wenn der Regen aus allen Himmelsrichtungen kommt und ein kräftiger Wind um die Nase weht, ist es Zeit für wetterunabhängigen Freizeitspaß in Schleswig-Holstein.