Mann hängt Räucherwurst auf
© Henrik Matzen

Nordische Frischeküche

Im ODIN’S HAITHABU treffen Vergangenheit und Gegenwart aufeinander: Mitten im „Wikingerland“ gelegen, mit Blick auf den Ostseefjord Schlei und nur ein paar Gehminuten vom Weltkulturerbe Haithabu Danewerk entfernt hat sich Inhaber Oliver Firla von der Geschichte des Ortes inspirieren lassen. Auf der Speisekarte steht Handgemachtes und ausschließlich Regionales in bester Feinheimisch-Qualität – backfrische Brote, Wurst, Schinken und Käse, Marmeladen, Grillfleisch, Fisch und Salate. Eine besondere Empfehlung gilt dem Honigwein Met und ODINs Gin mit den Kräutern der Wikinger wie Wacholder, Engelwurz, Blutwurz und Eisenkraut. Viele der Köstlichkeiten sind auch im hauseigenen Hofladen oder im Online-Shop zu erwerben.

Weiterlesen
Fahrradfahrer vor dem Café Lindauhof
© Beate Zöllner

Der „SchlemmerTörn“

Die knapp 32 Kilometer der „Schlemmer-Radtour“ im Naturpark Schlei könnte man wohl in zweieinhalb Stunden schaffen. Aber wer will das schon, wenn sich am Wegesrand so herrliche Möglichkeiten zum Einkehren anbieten? Zum Mittagessen lädt das traditionsreiche Missunder Fährhaus, das an der schmalsten Stelle der Schlei liegt, zu Pannfisch, Matjes, Kutterscholle und Co. auf seine Sonnenterrasse mit Blick auf den Yachthafen ein. Radelnd geht’s durch das liebliche Angeln an der Schlei entlang. Zum Glück ist dann schon wieder Platz im Bauch für ein Stück hausgemachte Torte im historischen, reetgedeckten Landarzt-Café Lindauhof, wo die Uhren ein wenig langsamer ticken. An der Lindaunisbrücke wartet anschließend schon das nächste Schlemmerziel: Der Obsthof Stubbe mit Café und Hofladen.

Weiterlesen
Mann beißt in Fischbrötchen
© photocompany

Aal- und Fischräucherei Föh

In der Schleistadt Kappeln hat eine traditionelle Aal- und Fischräucherei die Zeit überdauert: das Fischfachgeschäft Föh räuchert Meeresspezialitäten seit über 100 Jahren im Buchen- und Erlenholzrauch in so genannten Altonaer Öfen direkt über dem offenen Feuer. Die drei roten Backstein-Schornsteine der Räucherei sind so etwas wie die Wahrzeichen der Stadt. Neben dem Räucherfisch hat Familie Föh auch frischen Fisch, selbstgemachte Matjes in verschiedenen Geschmacksrichtungen, Bratfisch, Fischsalate und – natürlich! – Fischbrötchen im Angebot, die sich auf der Außenterrasse mit Blick auf die Schlei genießen lassen. 

Weiterlesen