Zwei junge Frauen fahren mit ihren Fahrrädern entlang der Schlei.

Wikinger-Friesen-Weg

Auf den Spuren der Wikinger.

Auf einer Länge von 180 km können Sie die Spuren der Wikinger und Friesen quer durch Schleswig-Holstein, von St. Peter-Ording an der Nordsee bis nach Maasholm an der Ostsee verfolgen. Die malerische Strecke führt durch Flussauen und Fjordregionen, verträumte Dörfer und charmante Städte. Entlang alter Handelswege führt die Strecke durch eine faszinierende Kulturlandschaft, die über Jahrtausende von Wikinger und Friesen gestaltet wurde. Entdecken Sie die Handelsplätze, historische Siedlungen und Großsteingräber.

Downloads:

Distanz:

km

Schwierigkeitstufen:

Tour-Eigenschaften:

  • Aussichtsreich,
  • Einkehrmöglichkeiten,
  • Etappentour,
  • Kulturell / Historisch,
  • Maritim

Beschreibung:

Starten Sie auf der Halbinsel Eiderstedt. Dort verläuft die Route von St. Peter-Ording nach Tönning. Danach geht die Tour weiter Richtung Friedrichstadt. Durchfahren Sie die reizvolle Eider-Treene-Sorge-Flusslandschaft auf der Nordroute über Ostenfeld. In Hollingstedt trifft die Nordroute auf die Südroute und weiter geht es nach Dannewerk. Dort fahren Sie nördlich der Schlei bis nach Maasholm.

Strecke:

Auf Ihrer Tour gibt es neben historischen Zeugnissen aus dem Leben der Wikinger und Friesen auch allerlei typisch „Schleswig-Holsteinisches“ zu entdecken. Los geht’s auf der Halbinsel Eiderstedt mit weißen Stränden und dem Leuchtturm von Westerhever. Romantische Hafenatmosphäre schnuppern Sie in Tönning, wo es im Multimar Wattforum ein echtes Pottwalskelett zu bestaunen gibt. Entdecken Sie anschließend das Holländerstädtchen Friedrichstadt. Als nächstes führt Sie Ihr Weg in Schleswig-Holsteins größte Flusslandschaft - das Niederungsgebiet von Eider, Treene und Sorge. Nordeuropas größtes Bodendenkmal erwartet Sie anschließend in Dannewerk. Die Region um Schleswig ist eng mit der Geschichte der Wikinger verbunden, die in Haithabu am Haddebyer Noor ihre bedeutendste Handelsstation hatten. Heute wird dort im gleichnamigen Museum die Geschichte wieder lebendig. Der nun folgende Routenabschnitt führt Sie durch die wunderschöne Schleiregion, deren Landschaft in der letzten Eiszeit von Gletschern geformt wurde. Die vielen kleinen Schleidörfer bezaubern durch einen besonderen Charme. Einmalig in Europa ist der geflochtene Heringszaun im Kappelner Hafen. Vom benachbarten Fischerdorf Maasholm ist die offene Ostsee nur noch einen Katzensprung entfernt. Die Strecke ist größtenteils eben. Lediglich im Binnenland und in der Schleiregion ist mit leichten Steigungen zu rechnen.

Streckenabschnitte:

  • Asphalt |
  • Fester Kies |
  • Kopfsteinpflaster |
  • Loser Untergrund |
  • Straßenbelag |
  • Feldweg

Beschilderung:

Die Route ist durchgehend beschildert. Das Logo der Strecke ist eine blau, weiß, rote Raute (Wikingerschiff). An vielen Stationen des Radfernweges beschreiben Infotafeln die Geschichte der Region und geben Auskünfte zu Leben und Alltag der Wikinger und Friesen.

Zusätzliche Informationen:

Audioguide:

Mit dem Audioguide erhalten Sie entlang des 300 km langen Weges Informationen zur Siedlungsgeschichte, Tier- und Pflanzenwelt und vielem mehr.

Der Audioguide besteht aus 43 Audiodateien und kann kostenlos heruntergeladen werden. Auf einem geeigneten Gerät können die jeweiligen Tracks an den markierten Hörstationen entlang des Weges abgespielt werden. Die Hörstationen sind mit dem Logo des Wikinger-Friesen-Weges gekennzeichnet.

Rast und Übernachtung

Rastplätze und Schutzhütten finden Sie entlang des gesamten Wikinger-Friesen-Weges. Zahlreiche Ausflugsgaststätten halten Köstlichkeiten für erschöpfte Radler bereit und laden zu einem entspannten Zwischenstopp ein. Übernachtungsmöglichkeiten bieten Hotels und Pensionen, Campingplätze und Jugendherbergen. Eine Auflistung der Unterkunftsbetriebe entlang der Strecke finden Sie unter www.wikinger-friesen-weg.de, www.bettundbike.de und www.radlerquartiere.de.

Auf einer Länge von 175 km können Sie die Spuren der Wikinger und Friesen quer durch Schleswig-Holstein, von St. Peter-Ording an der Nordsee bis nach Maasholm an der Ostsee verfolgen. Die malerische Strecke führt durch Flussauen und Fjordregionen, verträumte Dörfer und charmante Städte. Entlang alter Handelswege führt die Strecke durch eine faszinierende Kulturlandschaft, die über Jahrtausende von Wikinger und Friesen gestaltet wurde. Entdecken Sie die Handelsplätze, historische Siedlungen und Großsteingräber.

Downloads:

Distanz:

km

Schwierigkeitstufen:

Tour-Eigenschaften:

  • Aussichtsreich,
  • Einkehrmöglichkeiten,
  • Etappentour,
  • Kulturell / Historisch,
  • Maritim

Beschreibung:

Starten Sie auf der Halbinsel Eiderstedt. Dort verläuft die Route von St. Peter-Ording nach Tönning. Danach geht die Tour weiter Richtung Friedrichstadt. Durchfahren Sie die reizvolle Eider-Treene-Sorge-Flusslandschaft auf der Südroute über Bergenhusen. In Hollingstedt trifft die Südroute auf die Nordroute und weiter geht es nach Dannewerk. Dort fahren Sie südlich der Schlei bis nach Maasholm.

Strecke:

Auf Ihrer Tour gibt es neben historischen Zeugnissen aus dem Leben der Wikinger und Friesen auch allerlei typisch „Schleswig-Holsteinisches“ zu entdecken. Los geht’s auf der Halbinsel Eiderstedt mit weißen Stränden und dem Leuchtturm von Westerhever. Romantische Hafenatmosphäre schnuppern Sie in Tönning, wo es im Multimar Wattforum ein echtes Pottwalskelett zu bestaunen gibt. Entdecken Sie anschließend das Holländerstädtchen Friedrichstadt. Als nächstes führt Sie Ihr Weg in Schleswig-Holsteins größte Flusslandschaft - das Niederungsgebiet von Eider, Treene und Sorge. Auf der Südtour befindet sich auch das Storchendorf Bergenhusen, wo Sie alles über die Vögel erfahren und jedes Jahr die Storchenpärchen beim Brüten beobachten können. Nordeuropas größtes Bodendenkmal erwartet Sie anschließend in Dannewerk. Die Region um Schleswig ist eng mit der Geschichte der Wikinger verbunden, die in Haithabu am Haddebyer Noor ihre bedeutendste Handelsstation hatten. Heute wird dort im gleichnamigen Museum die Geschichte wieder lebendig. Der nun folgende Routenabschnitt führt Sie durch die wunderschöne Schleiregion, deren Landschaft in der letzten Eiszeit von Gletschern geformt wurde. Die vielen kleinen Schleidörfer bezaubern durch einen besonderen Charme. Einmalig in Europa ist der geflochtene Heringszaun im Kappelner Hafen. Vom benachbarten Fischerdorf Maasholm ist die offene Ostsee nur noch einen Katzensprung entfernt. Die Strecke ist größtenteils eben. Lediglich im Binnenland und in der Schleiregion ist mit leichten Steigungen zu rechnen.

Streckenabschnitte:

  • Asphalt |
  • Fester Kies |
  • Kopfsteinpflaster |
  • Loser Untergrund |
  • Straßenbelag |
  • Feldweg

Beschilderung:

Die Route ist durchgehend beschildert. Das Logo der Strecke ist eine blau, weiß, rote Raute (Wikingerschiff). An vielen Stationen des Radfernweges beschreiben Infotafeln die Geschichte der Region und geben Auskünfte zu Leben und Alltag der Wikinger und Friesen.

Zusätzliche Informationen:

Audioguide:

Mit dem Audioguide erhalten Sie entlang des 300 km langen Weges Informationen zur Siedlungsgeschichte, Tier- und Pflanzenwelt und vielem mehr.

Der Audioguide besteht aus 43 Audiodateien und kann kostenlos heruntergeladen werden. Auf einem geeigneten Gerät können die jeweiligen Tracks an den markierten Hörstationen entlang des Weges abgespielt werden. Die Hörstationen sind mit dem Logo des Wikinger-Friesen-Weges gekennzeichnet.

Rast und Übernachtung

Rastplätze und Schutzhütten finden Sie entlang des gesamten Wikinger-Friesen-Weges. Zahlreiche Ausflugsgaststätten halten Köstlichkeiten für erschöpfte Radler bereit und laden zu einem entspannten Zwischenstopp ein. Übernachtungsmöglichkeiten bieten Hotels und Pensionen, Campingplätze und Jugendherbergen. Eine Auflistung der Unterkunftsbetriebe entlang der Strecke finden Sie unter www.wikinger-friesen-weg.de, www.bettundbike.de und www.radlerquartiere.de.

Ihr Kontakt

Zwei junge Frauen fahren mit ihren Fahrrädern entlang der Schlei.

TAG Wikinger-Friesen-Weg C/O Grünes Binnenland