Radfahrende unter der Eisenbahnhochbrücke Rendsburg

NOK-Route

Pötte kieken!

Die NOK-Route führt von Brunsbüttel nach Kiel am Kanal entlang. Von Brunsbüttel aus geht es zunächst über Burg, Albersdorf, Hanerau-Hademarschen und Breiholz bis nach Rendsburg.

Downloads:

Distanz:

km

Schwierigkeitstufen:

Tour-Eigenschaften:

  • Aussichtsreich,
  • Einkehrmöglichkeiten,
  • Etappentour,
  • Maritim

Beschreibung:

Auf rund 314 Kilometer führt die NOK-Route am Nord-Ostsee-Kanal entlang, durch das reizvolle Binnenland von Schleswig-Holstein. Auf der Strecke von Brunsbüttel bis nach Kiel bahnen sich täglich circa 100 Schiffe ihren Weg von der Nordsee zur Ostsee. Damit gehört der Nord-Ostsee-Kanal zu den am meisten befahrenen Seeschifffahrtsstraßen der Welt. Seite an Seite mit Luxuslinern und anderen „Hochseepötten“ fahren Sie durch Wiesen- und Waldlandschaften, vorbei an den Seen und Flüssen. Ihren besonderen Charme erhält die Route durch imposante Schleusenanlagen, Tunneln und insgesamt 10 Brücken und 14 Fähren. In den idyllisch gelegenen Kanal-Gemeinden gibt es stattliche Güter und Herrenhäuser zu entdecken. Die Benutzung der Kanalfähren ist kostenlos!

ACHTUNG: Aktuelle Sperrungen erhalten Sie teilweise in separaten Dokumenten unter Downloads oder hier: Mittelholstein | Aktuelles, Sperrungen und Umleitungen

 

Strecke:

Ihr Weg führt an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbei, die Sie unbedingt besichtigen sollten. Bewundern Sie die Schleusenanlage und die historische Altstadt in Brunsbüttel oder gehen Sie auf Zeitreise im Steinzeitpark Albersdorf. In Rendsburg gibt es die bekannte Eisenbahnhochbrücke mit der weltberühmten Schwebefähre und die Schiffsbegrüßungsanlage zu bestaunen. Weiter geht es über Sehestedt und Schinkel durch den Dänischen Wohld bis nach Kiel, wo es ebenfalls viel zu entdecken gibt. In der Landeshauptstadt an der Förde laden vielfältige Geschäfte zum Shoppen ein. Im Kieler Schifffahrtsmuseum erfahren Sie Wissenswertes über die Region. Auf den Spurplattenwegen am Nord-Ostsee-Kanal muss dem Dienstverkehr der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung Vorrang gewährt werden. Diese Abschnitte sind für Fahrradanhänger nicht geeignet. Das Gelände ist durchgehend eben und hat kaum Steigungen.

Streckenabschnitte:

  • Asphalt |
  • Loser Untergrund |
  • Straßenbelag

Beschilderung:

Die NOK-Route ist auf der gesamten Strecke durchgehend und einheitlich mit dem NOK-Logo (grünes Fahrrad und blauer Schriftzug) beschildert. In Abständen von 10 bis 12 Kilometern weisen Infotafeln auf die bedeutenden technischen, kulturellen und naturkundlichen Sehenswürdigkeiten und die touristische Infrastruktur der Region hin.

Zusätzliche Informationen:

Rast und Übernachtung

In unterschiedlichen Abständen verfügt die NOK-Route am Kanal und im Hinterland über Rastplätze, Schutzhütten und Servicestationen. Zahlreiche Ausflugsgaststätten, einige auch mit Kanalblick, säumen den Weg und laden zu einer Verschnaufpause ein. Eine Auflistung der schönsten Restaurants und Cafés am Nord-Ostsee-Kanal erhalten Sie unter www.nok-sh.de.

Zur Übernachtung empfehlen sich Campingplätze, Hotels, Pensionen, Heuherbergen oder Privatquartiere.

Die Liste der Radlerunterkünfte sowie der ausgewiesenen Bett+Bike-Betriebe entlang der NOK-Route stehen unter www.nok-sh.de, www.bettundbike.de und www.radlerquartiere.de bereit.

Ihr Kontakt

Radfahrende unter der Eisenbahnhochbrücke Rendsburg

Touristische Arbeitsgemeinschaft Nord-Ostsee-Kanal e.V.