Radfahren am NOK, © Gerald Hänel / GARP

NOK-Route

Pötte kieken!

Auf 325 Kilometer führt die NOK-Route am Nord-Ostsee-Kanal entlang, durch das reizvolle Hinterland von Schleswig-Holstein. Auf der Strecke von Brunsbüttel bis nach Kiel bahnen sich auf der am meisten befahrenen Seeschifffahrtsstraße der Welt täglich 110 Schiffe ihren Weg von der Nordsee zur Ostsee.
Seite an Seite mit Luxuslinern und anderen „Hochseepötten“ fahren Sie durch Wiesen- und Waldlandschaften, vorbei an den Seen und Flüssen.
Ihren besonderen Charme erhält die Route durch imposante Schleusenanlagen, Tunnel und insgesamt 10 Brücken und 14 Fähren. In den idyllisch gelegenen Kanal-Gemeinden gibt es stattliche Güter und Herrenhäuser zu entdecken. Die Benutzung der Kanalfähren ist kostenlos!

Nützliche Infos

Ihr Weg führt an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbei, die Sie unbedingt besichtigen sollten. Bewundern Sie die Schleusenanlage und die historische Altstadt in Brunsbüttel oder gehen Sie auf Zeitreise im Steinzeitdorf Albersdorf. In Rendsburg gibt es die bekannte Eisenbahnhochbrücke mit der weltberühmten Schwebefähre und die Schiffsbegrüßungsanlage zu bestaunen. Weiter geht es über Sehestedt und Schinkel durch den Dänischen Wohld bis nach Kiel, wo es ebenfalls viel zu entdecken gibt. In der Landeshauptstadt an der Förde laden schöne Geschäfte zum Shoppen ein. Im Kieler Schifffahrtsmuseum und Freilichtmuseum Molfsee erfahren Sie Wissenswertes über die Region.

Logo NOK-Route, © Touristische Arbeitsgemeinschaft Nord-Ostsee-Kanal

An- und Abreise

Für die entspannte Anreise mit Bahn & Bike führen Zubringer von den Bahnhöfen Burg/Dithmarschen (15 km) und Kiel (10 km) zum Start/Ziel der NOK-Route an den Schleusen Brunsbüttel und Kiel-Holtenau.

Wegbeschaffenheit und Schwierigkeitsgrad

  • Die Route verläuft auf gut ausgebauten und beschilderten Radwanderwegen von Brunsbüttel nach Kiel. Auf den Spurplattenwegen am Nord-Ostsee-Kanal muss dem Dienstverkehr der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung Vorrang gewährt werden. Diese Abschnitte sind für Fahrradanhänger nicht geeignet.
  • Das Gelände ist durchgehend eben und hat kaum Steigungen.
  • Die NOK-Route ist auf der gesamten Strecke durchgehend und einheitlich mit dem NOK-Logo beschildert.
  • In Abständen von 10 bis 12 Kilometern weisen Infotafeln auf die bedeutenden technischen, kulturellen und naturkundlichen Sehenswürdigkeiten und die touristische Infrastruktur der Region hin.
  • Die Strecke ist einfach zu befahren und auch für Anfänger und Kinder gut geeignet.

Rast und Übernachtung

In unterschiedlichen Abständen verfügt die NOK-Route am Kanal und im Hinterland über Rastplätze, Schutzhütten und Servicestationen. Zahlreiche Ausflugsgaststätten, einige auch mit Kanalblick, säumen den Weg und laden zu einer Verschnaufpause ein. Eine Auflistung der schönsten Restaurants und Cafés am Nord-Ostsee-Kanal erhalten Sie unter www.nok-sh.de.
Zur Übernachtung empfehlen sich Campingplätze, Hotels, Pensionen, Heuherbergen oder Privatquartiere.
Die Liste der Radlerunterkünfte sowie der ausgewiesenen Bett+Bike-Betriebe entlang der NOK-Route stehen unter www.nok-sh.de und www.bettundbike.de bereit.
Sie können sich die Radunterkünfte auch im Radroutenplaner anzeigen lassen.

Fahrradvermietung und Reparaturservice
Sie können sich die Fahrradvermieter und Reparaturservices in der Karte anzeigen lassen.

Touristische Arbeitsgemeinschaft NOK
Schiffbrücken Galerie
24768 Rendsburg
Phone: 04331 / 69 63 844
Fax: 04331 / 69 63 845
eMail: info@nok-route.de
Internet: www.nok-route.de (in German)

GPS-Daten NOK-Route  (334.43 kB)

Die NOK-Route führt von Brunsbüttel nach Kiel am Kanal entlang. Von Brunsbüttel aus geht es zunächst über Burg, Albersdorf, Hanerau-Hademarschen und Breiholz bis nach Rendsburg.