Luftaufnahme Seenlandschaft
© sh-tourismus.de/MOCANOX

Wasser formte vor 10.000 Jahren die Holsteinische Schweiz, genauer das Schmelzwasser und die sich bewegenden Gletscher der Weichsel-Eiszeit. Sie türmten Hügel auf, schliffen sie wieder glatt und formten kleine und große Becken, weite und enge Täler. Das Geschenk dieser langsamen und zugleich gewaltigen Landschaftsgärtnerin ist eine Seenplatte mit über 200 Gewässern, die von einer kleinen Aue bis hin zum Großen Plöner See reichen. Umgeben werden diese Gewässer von grünen Gürteln: Buchten voller Schilf, verschattete Badestellen, Wiesen, die direkt an das Wasser reichen. Vom Ufer aus steigen geschwungene Hügel auf, die Wälder, Äcker oder sogar Weinberge tragen. In der Holsteinischen Schweiz befindet sich passenderweise der höchste Punkt Schleswig-Holsteins, der Bungsberg mit 168 Metern über dem Meeresspiegel. Der Gipfel des Nordens, sozusagen. Wer ihn erklimmt, ob mit dem Rad oder zu Fuß, und danach auch noch den Elisabethturm besteigt, wird mit einer Aussicht bis zum Meer belohnt. Sogar Skifahrer nutzen in schneereichen Wintern die Hänge des Bungsberg. In diesen Höhen entspringt auch die Schwentine, die grün-blaue Lebensader der Seenplatte. Der 68 Kilometer lange Fluss verbindet 17 Seen miteinander und erlaubt so ein weitläufiges Wasserwandernetz. Für Wasserreisende bietet die abwechslungsreiche Landschaft immer wieder neue Entdeckungen: Hinter jeder Flussbiegung, in jeder neuen Bucht, wartet eine neue Welt. Der Wind frischt zwar auf den größeren Seen auf, ist aber sehr viel gemäßigter als die steife Brise an den Küsten. Das wärmere Klima lädt daher zu entspannten Sonnentagen auf den zahlreichen Stegen und Badestellen ein, die die unendlich lange Uferlandschaft beherbergt.

 

Seen und Naturparks

Durch schmale Pfade oder weite Hügellandschaften wandern, vorbei an Seen und durch Wälder radeln und picknicken am Wegesrand – in Schleswig-Holstein laden sechs Naturparks zu einer Entdeckungstour und Auszeit in der Natur ein.

Weiterlesen
Luftaufnahme der Schlei-Region
© sh-tourismus.de/MOCANOX