Was wäre Rendsburg ohne den Kanal? Durch ihn wurde die ehemals dänische Festung zum wichtigen Seehafen im Binnenland, ihm verdankt sie ihr imposantes Wahrzeichen: die zweieinhalb Kilometer lange Eisenbahnhochbrücke mit der weltbekannten Schwebefähre (derzeit außer Betrieb). Übrigens auch die längste und härteste Ruderregatta der Welt, die jedes Jahr die internationalen Achter-Teams der Weltspitze in die Kanalstadt lockt!

Rendsburgs Stadtbild ist durch ein harmonisches Miteinander von Moderne und Nostalgie, von liebevoll restaurierten Gebäuden und vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten geprägt. Eine „blue line“ leitet von einer Sehenswürdigkeit zur anderen. Die vielfältige Museumslandschaft und die lebendige Kulturszene wirken weit in die Region hinein.

Mitten im Land liegend, ist die Stadt idealer Startpunkt für touristische Aktivitäten: Radeln auf dem Ochsenweg und am Nord-Ostsee-Kanal, Kutschfahrten zu historischen Gütern, Schiffsausflüge auf Kanal und Eider – alles ist möglich.

Druckerei Manufaktur in Rendsburg

Die rasante technik- und sozialhistorische Entwicklung der letzten 200 Jahre.

Weiterlesen
© sh-tourismus.de

Rendsburg erleben

Ihr Kontakt

Rendsburger Hochbrücke über dem Nord-Ostsee-Kanal

Tourist-Information Rendsburg

Altes Rathaus, Altstädter Markt
24768 Rendsburg