FAQ – Co­ro­na­vi­rus

Aktuelle Informationen und häufig gestellte Fragen zum Thema Coronavirus für Urlauberinnen und Urlauber sowie Menschen mit Zweitwohnsitz in Schleswig-Holstein.

Liebe Gäste, liebe Einwohnerinnen und Einwohner von Schleswig-Holstein,

im Interesse der Gesundheit aller sowie eines funktionierenden Gesundheitssystems ist es weiter das erklärte Ziel von Bund und Ländern, die Ausbreitung des Coronavirus und der Lungenkrankheit Covid-19 zu verlangsamen.

Aufgrund der niedrigen Inzidenzen ist Urlaub in Schleswig-Holstein seit dem 17. Mai 2021 unter Einhaltung der Hygienevorschriften möglich. 

Aufgrund der insbesondere in Schleswig-Holstein weit vorgeschrittenen Impfkampagne, einem stabilen Infektionsgeschehen sowie einer geringen Auslastung der Intensivkapazitäten gelten ab dem 20. September 2021 folgende grundsätzliche Regeln:

  • Einschränkungen werden in den Bereichen aufgehoben, in denen die 3G-Regelung – geimpft, genesen, getestet - gilt. Konkret bedeutet die 3G-Regel: Wer nicht vollständig geimpft ist oder nicht als genesen gilt, muss entweder einen Antigen-Schnelltest (maximal 24 Stunden alt) oder einen PCR-Test (maximal 48 Stunden alt) vorlegen.
  • Das Abstandsgebot von 1,5 Metern wird in eine Empfehlung umgewandelt. An privaten Zusammenkünften dürfen unbegrenzt viele vollständig geimpfte oder genesene Personen teilnehmen. Für nicht Immunisierte gilt jedoch eine Obergrenze von 25 Personen über 14 Jahren innerhalb geschlossener Räume.
  • Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird in den meisten Innenbereichen aufgehoben, wenn dort die 3G-Regel gilt. In Situationen, in denen ein angemessener Abstand nicht eingehalten werden kann, wird weiterhin das Tragen von Masken empfohlen.
  • Die Erfassung von Kontaktdaten in Innenbereichen wird weitgehend aufgehoben. Dies betrifft insbesondere Veranstaltungen, Gaststätten, Freizeit- und Kultureinrichtungen, körpernahe Dienstleistungen (z.B. Friseure, Massagestudios), Einrichtungen für Sportausübung (z.B. Fitnessstudios, Schwimmbäder) und touristische Reiseverkehre (z.B. organisierte Busfahrten).

Für einzelne Bereiche sind folgende Regeln vorgesehen:

  • Die Vorgaben zur Einhaltung der 3G-Regel bleiben in Innenbereichen bestehen. Dies betrifft die Innengastronomie, Veranstaltungen und Feste in Innenbereichen, Freizeit- und Kultureinrichtungen (z.B. Museen), körpernahe Dienstleistungen, Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben, Reiseverkehre zu touristischen Zwecken sowie Einrichtungen zur Sportausübung.
  • Im Einzelhandel und im öffentlichen Personenverkehr bleiben die Vorgaben zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (medizinische oder vergleichbare Masken ohne Ausatemventil der Standards FFP2, FFP3, N95, KN95, P2, DS2 oder KF94) bestehen, da hier die 3G-Regel nicht greift.
  • Bei Veranstaltungen fallen Beschränkungen weitgehend weg. Sie sind damit innerhalb und außerhalb geschlossener Räume ohne Einhaltung des Abstandsgebotes und der Maskenpflicht möglich. Voraussetzung bleibt hierbei die Erstellung eines Hygienekonzepts unter anderem mit einer regelmäßigen Lüftung der Innenbereiche. In Innenbereichen ist zudem die 3G-Regel einzuhalten. Kinosäle oder Konzerte dürfen also zum Beispiel unter Einhaltung der 3G-Regel wieder voll ausgelastet werden.
  • In Beherbergungsbetrieben werden die Vorgaben zur wiederholten Testung nach spätestens 72 Stunden gestrichen. Die 3G-Regel bei Aufnahme in ein Hotel o.ä. sowie die Pflicht zur Angabe von Kontaktdaten bleiben bestehen.

Alle Informationen zu den landesweiten Regelungen finden Sie auf den Seiten der schleswig-holsteinischen Landesregierung.

Dort finden Sie u.a. auch die aktuelle Inzidenzlage in den Kreisen und Kreisfreien Städten Schleswig-Holsteins sowie die ausführliche Landesverordnung.

Fragen und Antworten zu Themen wie Auslandsreisen, Reiserückkehrer sowie aktuelle Vorhaben, Gesetze, Verordnungen und Anordnungen der Bundesregierung finden Sie hier

FAQ für Urlauberinnen und Urlauber sowie Menschen mit Zweitwohnsitz in SH 

Sie haben sicherlich viele Fragen rund um Ihren Urlaub in Schleswig-Holstein. Wir haben nachfolgend häufig gestellte Fragen und Links zu Ihrer Information in unseren FAQ zusammengestellt.

Der Tourismus-Wegweiser des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes zeigt Ihnen außerdem die relevanten Regelungen und die aktuelle Lage in Schleswig-Holstein. 

Aktuelle Informationen finden Sie darüber hinaus in den FAQ der schleswig-holsteinischen Landesregierung zum Thema Tourismus.

Nachweis- bzw. Testpflicht

Gilt die 3G-Regel, so ist ein Nachweis über eine vollständige Impfung, Genesung oder ein aktuelles negatives Testergebnis (maximal 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest oder 48 Stunden alter PCR-Test) vorzulegen. Kinder unter sieben Jahren bleiben von den Testpflichten ausgenommen. Minderjährige Schülerinnen und Schüler, die anhand einer Bescheinigung der Schule nachweisen, dass sie im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzeptes regelmäßig zweimal pro Woche getestet werden, benötigen auch weiterhin keinen zusätzlichen Testnachweis. Als vollständig geimpfte, genesene und negativ getestete Personen gelten nach wie vor nur asymptomatische Personen ohne typische Coronavirus-Symptome.

Ampel-Modell für Corona-Einschränkungen

Ebenfalls ab dem 20. September 2021 in Schleswig-Holstein eingeführt: Ein neues Drei-Stufen-Modell. Wie eine Ampel zeigt es an, ob die bestehenden Regeln gelockert oder verschärft werden.

Grün: Entspannte Lage. Keine Grundrechtseinschränkungen.

Gelb: Wo die 3G-Regeln eingehalten werden können, gelten keine Auflagen. Auch die Maskenpflicht sowie Kapazitätseinschränkungen entfallen.

Rot: Hier kann entschieden werden: Entweder 3G-Regel plus Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen zusätzlich. Oder 2G-Regel (nur Geimpfte und Genesene).

Kann ich als internationaler Gast nach Schleswig-Holstein reisen?

Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Regierung bzw. Botschaft, welche Vereinbarungen mit Ihrem Land getroffen wurden, ob eine Ausreise aus Ihrem Land aktuell möglich ist und wie die Rückkehrbestimmungen sind.

Das Bundesinnenministerium sowie das Auswärtige Amt informieren auf ihren Websites über die aktuellen Bestimmungen.

Um einander, unsere Lieben und uns selbst zu schützen, haben wir außerdem einige Corona-Urlaubsregeln erstellt. Bitte nehmen Sie sich diese "Hausordnung" zu Herzen. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Stand: 20. September 2021

Für Unternehmen

Informationen und Antragsvorlagen zu den verschiedenen Finanzierungshilfen für Unternehmen (Corona-Zuschussprogramm, Mittelstandssicherungsfonds) bietet die Investitionsbank Schleswig-Holstein auf ihrer Website.

Weitere Informationen

Bei Fragen rund um das Thema Coronavirus stehen Ihnen folgende Kommunikationswege zur Verfügung:

  • Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein: 0431 / 797 000 01
  • E-Mail-Postfach: corona@lr.landsh.de
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst (24/7 erreichbar): 116 117

Außerdem erhalten Sie auf der Webseite des Robert Koch-Instituts weitere Informationen.

Aktuelle Informationen aus den Regionen

Bitte wenden Sie sich bei Fragen rund um Ihre Buchung direkt an Ihren Gastgeber oder den örtlichen Tourismus-Service. Auf den folgenden Seiten finden Sie aktuelle Corona-Informationen und Reisehinweise für die jeweiligen Regionen.