Gemäß dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ lernt man Land und Leute intensiv kennen, entdeckt traumhafte Plätze und versteckte Besonderheiten. Fahrradfreundliche Unterkünfte heißen Radelnde auch für eine Nacht willkommen. Geführte Radtouren vermitteln spannende Einblicke in Kultur und Tradition. Die schönsten Radtouren für Entdeckungsfreudige gibt es auch in der Radbroschüre der Nordsee. Wer die sportliche Abwechslung liebt, dem sind die Radfernwege und Themenrouten zu empfehlen. So folgt man auf dem Wikinger-Friesen-Weg den Spuren der Nordmänner von einem Meer zum anderen. Die Grenzroute lädt zur historischen Stippvisite beim dänischen Nachbarn ein. Vis-à-vis mit Luxuslinern und imposanten Frachtern führt die Nord-Ostsee-Kanal-Route durch idyllische Natur. Aufgrund seiner facettenreichen Strecke besonders beliebt, bietet zudem der Nordseeküsten-Radweg eindrucksvolle Erlebnisse. Er ist ein Teilstück der North Sea Cycle Route, der mit 6.000 Kilometern einmal rund um die Nordsee zu der längsten ausgeschilderten Radwandertour der Welt zählt.

Besondere Touren

Whale-Watching und Radfahren? Passt das zusammen? Aber ja doch! Eine Radtour entlang des Sylter Wal-Pfads macht fit für die Belange der Schweinswale und ihren Lebensraum. Rund 6.000 Schweinswale leben im Walschutzgebiet vor der Sylter Westküste und ziehen gemächlich ihre Bahnen. Der Wal-Pfad zieht sich über knapp 40 Kilometer von List nach Hörnum und besteht aus bislang 12 Informationseinheiten, die an Strandübergängen entlang der Westküste aufgestellt sind. Bei windstillem Wetter sind die Chancen gut, dass die Radtour über den Wal-Pfad mit der Sichtung eines Schweinswals gekrönt wird.

Blick aus den Dünen auf Strand
© Beate Zoellner

Fun Facts

Mit dem Rad auf eine Hallig fahren? Klar, das geht! Die Hamburger Hallig ist durch einen 4 Kilometer langen Damm verbunden und bietet so die Möglichkeit zu einem besonderen Radausflug mit Blick auf das Wattenmeer und die Salzwiesen. Räder können beim Amsinck-Haus direkt am Deichübergang geliehen werden.

Fun Facts
© Beate Zoellner

Geheimtipps

Auf zwei Rädern die Hallig Langenneß entdecken: Die kleine Fähre der W.D.R. bringt die Gäste von Schlüttsiel über Hallig Hooge auf die Nachbarhallig Langeneß, die größte und bevölkerungsreichste der Halligen.  Die Hallig Langeneß ist lang und perfekt um sie mit dem Rad zu erkunden. Sehenswert ist auf jeden Fall das „Kapitän-Tadsen-Museum“ auf der Ketelswarf mit spannenden Einblicken in das Hallig-Leben früher Tage. Ganz am östlichen Ende der Hallig liegt der Lorenbahnhof. Vielleicht sieht man eines der ungewöhnlichen Gefährte kommen? Die Schutzstation Wattenmeer liegt auf der Peterswarf und bietet Exkursionen zur Vogelbeobachtung an. Übrigens: Wer sich vom strammen Westwind schieben lässt, sollte für den Rückweg die dreifache Fahrtzeit einplanen – sonst ist das Schiff weg. 

Geheimtipps
© TA.SH / Peter Lühr