Workshop Spinnen

am 25. Juli 2021 von 12:00 bis 16:00 Uhr in Neustadt in Holstein

Bereits sehr früh in der Geschichte haben Menschen angefangen Fasern zu benutzen, um sich kleiden zu können und Gegenstände für den Alltag zu fertigen. Kleidung war auch in prähistorischer Zeit bereits ein Ausdruck von Status und um entsprechende Stoffe herzustellen, musste das Grundmaterial – das Garn – erst einmal geschaffen werden. Dazu wurden zunächst Pflanzenfasern wie z.B. Baumbaste, Nesselfasern und Leinenfasern benutzt, bald aber auch schon tierische Fasern wie z.B. Wolle. Um die Wolle zu einem Kleidungsstück zu verarbeiten sind viele Schritte notwendig. In dem Workshop wird vor allem der Arbeitsschritt „Spinnen“ betrachtet und geübt, aber auch die Vorbereitung der Wolle bis zu diesem Schritt. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig, Material und Handwerkszeug wird zur Verfügung gestellt. Anmeldungen bitte unter folgender Email-Adresse: DieWollsammlerin@gmail.com.

Workshop Spinnen in der Vorgeschichte© Andrea Leichsenring
Teaser 1 von 1