Vor­trag in Wes­ter­land: Mu­scheln rund um Sylt!

Kennen Sie den Unterschied zwischen Schnecken und Muscheln oder wie eine Muscheln ohne Hände fressen kann? Erfahren Sie außerdem was es mit der Sylter Royal und den Hörnumer Miesmuscheln auf sich hat und wie diese hier auf Sylt gezüchtet werden. Muscheln sind faszinierende und sehr wichtige Tiere im Wattenmeer, insbesondere, da sie die Nahrungsgrundlage für andere Arten bilden und das Wasser reinigen! Wir nehmen Sie mit auf eine kleine Bilderreise rund um Sylt! Dauer: ca. 1 Std. 

Tickets: Tickets können in der Arche Wattenmeer Hörnum, Touristeninformation Hörnum, an allen weiteren insularen VVK-Stellen sowie online unter http://hoernum.de/de/veranstaltungen/ erworben werden.

Miesmuscheln gelten für viele Menschen als Delikatesse, die meisten stammen jedoch aus der Zucht. © Schutzstation Wattenmeer e.V.© Schutzstation Wattenmeer e.V.
Mithilfe solcher Miesmuschelsaatanlagen werden Jungmuscheln gezüchtet. © Schutzstation Wattenmeer e.V.© Schutzstation Wattenmeer e.V.
Dredgen helfen bei der Ernte der Miesmuscheln. Dabei werden leider nicht nur Muscheln gefangen. © Schutzstation Wattenmeer e.V.© Schutzstation Wattenmeer e.V.
Im Gegensatz zu der Miesmuschel ist die Sylter Royal (Pazifische Auster) keine einheimische Art. © Rainer Borcherding© Rainer Borcherding
Teaser 1 von 4