Vor­trag: Ei­ne Rei­se zum Süd­e­roogsand

am 28. Oktober 2021 von 19:00 bis 20:00 Uhr in Pellworm

Zur Erfassung der im Nationalpark rastenden Vögel läuft das Pellwormer Team der Schutzstation Wattenmeer in den Sommermonaten alle zwei Wochen zum Süderoogsand, eine der größten Sandbänke Europas. Für diese Zählung werden bis zu 40 km zu Fuß und etwa 15 km mit dem Fahrrad zurückgelegt. Der etwa 1-stündige reich bebilderte Vortrag bietet eine besondere Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeit der Schutzstation Wattenmeer, den Nationalpark und die endlose Weite des Süderoogsandes zu erhalten.

Hier findet der Vortrag statt. Gemeinsam wollen wir in Wort und Bild in eine andere Welt eintauchen. © Schutzstation Wattenmeer e.V.© Schutzstation Wattenmeer e.V.
Wir nehmen Sie virtuell mit auf den Süderoogsand, auf dem alle zwei Wochen die Vögel gezählt werden. © Schutzstation Wattenmeer e.V.© Schutzstation Wattenmeer e.V.
In der Zugzeit besuchen mehrere tausend Vögel das Wattenmeer. Viele davon rasten auf Außensänden. © Benjamin Gnep© Benjamin Gnep
Auch Seehunde rasten auf dem weitläufigen Außensand und rekeln sich in der Sonne. © Schutzstation Wattenmeer e.V.© Schutzstation Wattenmeer e.V.
Für eine Zählung gehen die Freiwilligen zu Fuß bis zu 40 km, einen Großteil davon durchs Watt. © Melissa Schubbert© Melissa Schubbert
Teaser 1 von 5