Vor­trag: Die Nord­see und der Kli­ma­wan­del

am 25. Dezember 2021 in Nordstrand

In dem 1-stündigen Vortrag schlagen wir einen Bogen von den Eiszeiten über die Entstehung des Wattenmeeres bis zum heutigen Meeresspiegelanstieg. Welche Folgen dieser und die sich verschiebenden Jahreszeiten für Zugvögel und Wattorganismen besitzen, besprechen wir genauso wie Anpassungsstrategien ausgewählter Arten. Natürlich darf auch ein Blick auf die an der Küste siedelnden Menschen nicht fehlen: Wir erklären, was es mit dem alten plattdeutschen Sprichwort „Keen nich will dieken, de mutt wieken“ (wer nicht will deichen, der muss weichen) auf sich hat und widmen uns als Naturschutzverein der Frage, ob es sanftere Alternativen zum klassischen Küstenschutz gibt.

Durch den Klimawandel ist das Watt stark bedroht. © Rainer Borcherding© Rainer Borcherding
Das Wattenmeer hat eine hohe ökologische Relevanz für rastende Zugvögel. © Benjamin Gnep© Benjamin Gnep
Die Lahnungen sind eine bewährte Küstenschutzmaßnahme. © Rainer Borcherding© Rainer Borcherding
Zahlreiche Freiwillige versuchen durch ihr Engagement, das UNESCO-Weltnaturerbe zu schützen. © Adam Moritz© Adam Moritz
Teaser 1 von 4