Riesenwattwanderung zum Bielshövensand

am 2. Juli 2021 von 10:00 bis 15:00 Uhr in Friedrichskoog

Der Bielshövensand ist eine rund 50 Quadratkilometer große Fläche vor der Meldorfer Bucht und schützt diese vor starken Seegang der Nordsee. Zunächst führt die Wanderung über einen trockengefallenen Schifffahrtsweg nach Norden und dann geht dann weiter Richtung Westen in die hier scheinbar unendliche Weite des Wattenmeeres. Wenn man zurück Richtung Küste schaut, kann man die Größe der von Menschenhand geformten Meldorfer Bucht erahnen und langsam versinkt der stolze Meldorfer Dom in der Ferne hinter dem Deich. Ein Hauch von Fernweh kommt auf, denn vom Bielshövensand, im nördlichen Mündungsbereich der Elbe liegend, aus kann man die Großschifffahrt auf ihrem Weg von und nach Hamburg bzw. in die weite Welt beobachten.

Riesige Vogelschwärme zeugen besonders zur Zugzeit von der Nähe der Vogelschutzinsel Trischen und zu weilen können ruhende Seehunde in den tief in den Bielshövensand einschneidenden Prielen beobachtet werden. Auf „halber Strecke“ wird eine kleine Pause eingelegt, um diese beeindruckende Natur wirken zu lassen.

Der Bielshövensand liegt in der Schutzzone 1 des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. (Wattstrecke: ca. 12 km, Dauer: ca. 5 Stunden)