Rad­tour auf Nord­strand: Die Vo­gel­welt des Wat­ten­meers

Sie fahren gerne Rad und interessieren sich für Vögel? Dann sind Sie bei dieser 3,5-stündigen Veranstaltung genau richtig: Rund 10 Millionen Wat- und Wasservögel nutzen im Laufe eines Jahres das Wattenmeer als Tankstelle, um hier Energie für ihren bis zu 5.000 km weiten Non-Stop-Weg anzufuttern. Wir fahren zu Hochwasser mit dem Fahrrad verschiedene Rastplätze an und beobachten Arten wie Austernfischer, Großen Brachvogel und Rotschenkel aus nächster Nähe, die sonst bei Niedrigwasser das Watt und Salzwiesen zur Nahrungssuche nutzen. Für die Tour brauchen sie ein eigenes Fahrrad. Eine kleine Auswahl an Ferngläsern und Fernrohren stellen wir zu Verfügung, bringen Sie aber auch gerne Optik mit. Bitte achten Sie bei dieser Radtour auf wetterfeste Kleidung und Sonnenschutz.

Der Rotschenkel wird aufgrund seines charakteristischen "tüt-tüt-tüt"-Rufes auch "Tüter" genannt. © Adam Schnabler© Adam Schnabler
Zu den Hauptzugzeiten finden sich viele Watvögel zu großen Schwärmen zusammen. © Benjamin Gnep© Benjamin Gnep
Ausgestattet mit Fernglas und Spektiv lassen sich Watt- und Wasservögel gut beobachten. © Schutzstation Wattenmeer e.V.© Schutzstation Wattenmeer e.V.
Die Ringelgans ist häufig bei der Futtersuche im Wattenmeer anzutreffen. © Benjamin Gnep© Benjamin Gnep
Immer mit dabei sind die Nordstrander Deichschafe. © Rainer Borcherding© Rainer Borcherding
Teaser 1 von 5