O wei­tes Land des Som­mers und der Win­de

am 20. August 2021 von 11:00 bis 18:00 Uhr in Scharbeutz

Vom 20. bis 22. August 2021 – in der Zeit von 11 bis 18 Uhr - zeigt Volker Winter in der Kleinen Waldschänke Klingberg in der Gemeinde Scharbeutz seine aktuellen Werke (Ölgemälde) unter dem Titel „O weites Land des Sommers und der Winde2".
Der Künstler malt sowohl gegenständlich als auch abstrakt. Anregungen für seine Landschaftsbilder findet der Maler in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.
Winters abstrakten Farbkompositionen ist gemeinsam, dass Emotion, Intuition und Spontaneität den Ausdruck prägen.
Seinen künstlerischen Stil entwickelte er 2006/2007 in den Malkursen der Künstlerin Jolantha Wilk-Kähler.

Volker Winter liebt die freie und unmittelbare Pinselführung, die Vereinfachung der Form, den Verzicht auf Details und die farbliche Intensivierung.
Er malt in verschiedenen Techniken und auf unterschiedlichen Malgründen, wie Leinwand, Malpappe, Hartfaser und Karton.

Seine Arbeiten waren seit 2013 in mehreren Ausstellungen in Norddeutschland zu sehen, wie z.B. in Lübeck, Bad Oldesloe, Bad Bevensen, Damp, Lüneburg, Scharbeutz und (mehrfach) Klingberg.

Volker Winter würde sich freuen, viele interessierte Besucher in seiner Ausstellung in Klingberg, Seestrasse 56, persönlich begrüßen zu können.
Natürlich ist er während der gesamten Ausstellungszeit in der Kleinen Waldschänke anwesend und stellt sich der Diskussion mit den Besuchern.

Klützer Winkel © Winter© Winter
bei Ratzeburg © Winter© Winter
Klützer Winkel © Winter© Winter
Teaser 1 von 3