Nacht­wan­de­rung: Föhr bei Dun­kel­heit er­le­ben

Die ca. 1,5-stündige nächtliche Wanderung am Strand ist ein wahres Kontrastprogramm zu einem Bummel in der geschäftigen Wyker Fußgängerzone. Atmen Sie durch und lauschen Sie der Natur. Denn Möwen, Austernfischer und Co. sind noch lange nicht im Bett. Auch trotz der Dunkelheit gibt etwas zu sehen, denn diverse Leuchttürme der Nachbarinseln und Halligen geben Lichtzeichen über das Watt. Und auf welchen Sinn können wir uns im Dunkeln noch verlassen? Ertasten Sie Strandfunde und lernen Sie Interessantes über den Spülsaum. Auch für Kinder eine spannende Erfahrung! Spätes Zubettgehen sichert außerdem ein erholsames Ausschlafen am nächsten Morgen!

Fühlen, Riechen, Schmecken, Sehen und Hören - unsere Sinne helfen uns bei der Orientierung. © Moritz Fritz© Moritz Fritz
Am Horizont lassen sich trotz Dunkelheit noch die fernen Halligen und Inseln erspähen. © Björn Philipps© Björn Philipps
Der Mond sorgt für eine besondere Stimmung und leuchtet uns den Weg. © Björn Philipps© Björn Philipps
Teaser 1 von 3