Internationaler Museumstag im GeesthachtMuseum!

am 16. Mai 2021 von 10:30 bis 16:00 Uhr in Geesthacht

Das GeesthachtMuseum! begeht den Internationalen Museumstag und öffnet am So 16.5.2021 von 10-16 Uhr seine Türen und zeigt die Sonderausstellung „Corona soll verschwinden“. Der Heimatbund und Geschichtsverein Geesthacht e. V. bietet einen Einblick in seine historische Druckerei. Aufgrund der Pandemie heißt es dabei aber in diesem Jahr „Nur gucken – nicht anfassen“, da sich das Museum natürlich an die Hygieneauflagen hält.

Zusätzlich geht ein Kurzfilm online: Stadtarchivar Christoph Raneberg und Kulturmanagerin Dr. Julia Dombrowski stellen einen ganz besonderen Bauplan vor. Der Film befindet sich auf der Webseite des Museums, Instagram unter @geesthachtmuseum sowie auf www.museumstag.de

Leider muss aufgrund der Pandemie auf geplante Programmpunkte wie Führungen, Mitmachangebote oder Gespräche verzichtet werden: Ursprünglich haben der Heimatbund und Geschichtsverein Geestacht e. V., der Förderkreis Industriemuseum Geesthacht e. V. und das Stadtarchiv Geesthacht zusammen mit dem Museum ein spannendes Angebot zusammengestellt. Das GeesthachtMuseum! ist deutschlandweit natürlich nicht das einzige Haus, das seine Aktivitäten zum Internationalen Museumstag 2021 mit Hilfe eines Films ins Internet verlegt: Unter https://www.museumstag.de/ finden Interessierte zahlreiche digitale Angebote!

Ganz wichtig: Im GeesthachtMuseum! muss aufgrund der geltenden Verordnungen mit Voranmeldung gearbeitet werden. Anmeldungen nimmt die Tourist-Info unter 04152 836258 sowie touristinfo@geesthacht.deentgegen. Spontan entschlossene können sich vor Ort auch anmelden, allerdings ist die Personenzahl begrenzt, die gleichzeitig das Museum besuchen darf.