Gitarrenkonzert: Klangbilder

Detailbeschreibung:

Gitarrenkonzert mit Friedemann Wuttke
Musik auf der klassischen Gitarre aus der Romantik und dem Impressionismus

Der brasilianische Nationalkomponist Heitor Villa-Lobos ist einer der wenigen Komponisten Südamerikas von Weltruhm. Die zyklische Form von Peludes und Etudes war charakteristisch für die Zeit des Impressionismus, der sein Zentrum in Paris hatte. Die impressionistische Handschrift des Brasilianers ist vor allem von Ravel beeinflusst und erhält seine ganz eigene Farbe durch die kongeniale Verschmelzung mit der Musik seiner Heimat. Darüber hinaus hat er das Gitarrenspiel mit eigenen Spieltechniken revolutioniert. Friedemann Wuttke spielt aus seinen berühmtesten Werken. Die Blütezeit der Klassischen Gitarre fällt zusammen mit der Zeit der Wiener Klassik. Die Komposition des Italieners Ferdinando Carulli orientiert sich an Werken von Wolfgang Amadeus Mozart.
Gespielt wird für Sie:
5 PRELUDES POUR GUITARE & 7 ETUDES POUR GUITARE von Heitor Villa-Lobos (1887-1959)
SONATINA C-DUR OPUS 52 von Ferdinando Carulli (1770-1841)

f.wuttke© wuttke
Teaser 1 von 1