Füh­rung: Ge­schich­te, Kul­tur und Le­ben auf Lan­ge­neß

am 29. Juli 2021 von 12:00 bis 14:00 Uhr in Hallig Langeneß

Immer wieder werden die Halligen bei Sturmflut von Salzwasser überflutet - Landunter nennen das die Halliglüüd. Die Häuser stehen hier deshalb auf kleinen Hügeln, den Warften. Lernen Sie auf dieser knapp 2-stündigen Wanderung diese spannende Welt kennen, wo zahllose Vögel brüten und rasten. Erfahren Sie etwas über die Menschen, die hier leben, arbeiten und wirtschaften und lernen Sie das Leben zu einer Zeit kennen, als es weder fließendes Wasser noch Strom gab. Wussten Sie, dass auf den Halligen früher mit Kuhdung statt mit Holz geheizt wurde, weil es hier keine Bäume gibt?

Im Westen der Hallig findet diese spannende Führung zum Halligleben in alter Zeit statt. © Philip Weidner© Philip Weidner
Die Warften stehen oft nur wenige Meter von der Steinkante entfernt und sind von Salzwiesen umgeben. © Moritz Adam© Moritz Adam
Um ihre Häuser bei Landunter vor dem Wasser der Nordsee zu schützen, wohnen die Halliglüüd auf Warften. © Björn Marten Philipps© Björn Marten Philipps
Am 21. Februar wird natürlich auch auf Hallig Langeneß das traditionsreiche Biikebrennen gefeiert. © Björn Marten Philipps© Björn Marten Philipps
Durch Mangel an Holz heizten die Halligbewohner früher mit getrocknetem Kuhmist, sogenannte Ditten. © Max Broders© Max Broders
Teaser 1 von 5