Füh­rung: Die Vö­gel im Wat­ten­meer vor Scho­büll

Das Weltnaturerbe Wattenmeer ist berühmt für seinen Vogelreichtum. Über 10 Millionen Wat- und Wasservögel nutzen auf dem Zug zwischen südlichen Winterquartieren und arktischen Brutgebieten den Nahrungsreichtum des Wattbodens als Tankstelle, um sich neue Reserven für ihre bis zu 5.000 km weiten Non-Stopp-Strecken anzufuttern. Austernfischer, Silbermöwe, Ringelgans, Alpenstrandläufer und Brandgans sind unsere "Flying Five". Wir beobachten bei dieser ungefähr eineinhalbstündigen Führung die Tiere mit Fernglas und Fernrohr aus nächster Nähe. Bitte achten Sie auf wetterfeste Kleidung und bringen Sie auch gerne eigene Ferngläser und Spektive mit. Wir bitten um Anmeldung bis einen Tag vorher.

Rotschenkel sind typische Brutvögel der Salzwiesen im Nationalpark vor Schobüll. © Reimer Stecher© Reimer Stecher
Mit dem Fernglas beobachten wir die Vögel am Wattenmeer vor Schobüll. © Anna Kleespies© Anna Kleespies
Vor Schobüll trennt kein Deich das Wattenmeer vom Binnenland. © Rainer Borcherding© Rainer Borcherding
Mit dem Fernrohr kann man die Vögel besonders gut erkennen. © Anna Kleespies© Anna Kleespies
Optisch und akustisch ist der Austernfischer einer der auffälligsten Bewohner des Nationalparks. © Adam Schnabler© Adam Schnabler
Teaser 1 von 5