ABGESAGT: Erich Kästners literarische Kindheiten

Bebilderter Vortrag von PD Dr. habil. Jürgen Nelles, Institut für Germanistik, Universität Bonn

Erich Kästners Ruf als 'Muttersöhnchen' bis ins Erwachsenenalter und als Musterschüler (und -student) ist ebenso legendär wie sein Leumund als literarischer Anwalt von Kindern und Jugendlichen. Davon zeugen nicht nur zahlreiche Gedichte, sondern vor allem sein Kinderkrimi „Emil und die Detektive“ sowie seine Jugendbücher „Pünktchen und Anton“, „Das fliegende Klassenzimmer“, „Das doppelte Lottchen“ u. a. In ihnen allen kommt zum einen das Verständnis für die Sorgen und Probleme Heranwachsender zum Ausdruck und zum anderen das Plädoyer für Werte wie Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit, Freundschaft und Vertrauen, Solidarität mit Schwächeren u. a. Der reich bebilderte Vortrag führt das Leben und Schreiben Erich Kästners vor Augen und bringt bekannte und unbekanntere Texte zu Gehör, die um menschliche 'Reifezeiten' kreisen.

till© photocompany
Teaser 1 von 1