Die Was­ser un­ter dem Him­mel

am 13. Februar 2022 um 17:00 Uhr in Mölln

Wasser lässt sich nüchtern als H2O beschreiben oder pathetisch als Quell allen Lebens, als gefährliche Urgewalt oder als segenbringendes Nass. In seiner Vielgestalt hat das flüssige Element schon immer Dichter und Schriftsteller angeregt, sein Wesen zu erfassen und zu gestalten: klassisch oder modern, heiter oder dramatisch, in Versen und in Prosa. Gwendolin Fähser hat daraus einen bunten literarischen Strauß zusammengestellt. Sie liest Texte von Goethe bis Ringelnatz und Alberti, von Grass bis zum Alten Testament und den Gebrüdern Grimm. Die musikalische Gestaltung des Abends übernimmt Melanie Klinke (Querflöte).

 

Die Veranstaltung findet als Kooperation mit dem Heubodentheater Ritzerau im Rahmen der kleinen Kulturbrise statt.

 

http://www.stiftung-herzogtum.de