Cran­ber­ry Ak­ti­on - Na­tur­schutz zum Mit­ma­chen!

am 3. Oktober 2021 von 10:30 bis 13:30 Uhr in Hörnum

Cranberries überwuchern die heimischen Pflanzen, wie z. B. den Sonnentau oder die Moosbeere. 
2015 entstand in Hörnum ein Pilotprojekt des Kreises Nordfriesland, das der Schutzstation Wattenmeer das Entfernen der Cranberrys aus dem Gebiet genehmigt.
Wir gehen in die Dünen, um die Pflanzen samt Wurzelwerk zu entfernen.
Bei Erfolg wachsen aus den dort im Boden befindlichen Samen im nächsten Frühjahr heimische Pflanzen. Unser Ziel ist eine dauerhafte Entfernung der Cranberrypflanze aus dem Gebiet. Ausrüstung: wetterfeste Kleidung und Gummistiefel. Neopren-Handschuhe bekommen Sie von uns gestellt. Neben Naturschutzverbänden und Schulklassen freuen wir uns über jede helfende Hand! Dauer: ca. 2-3 Std.

Seit ein paar Jahren versucht man, die Cranberry aus den Hörnumer Dünen zu entfernen. © Schutzstation Wattenmeer e.V.© Schutzstation Wattenmeer e.V.
In diesem Projekt versucht man, auf Maschinen zu verzichten, um die heimischen Pflanzen zu schützen. © Schutzstation Wattenmeer e.V.© Schutzstation Wattenmeer e.V.
Die Cranberry stammt aus Nordamerika und ist wahrscheinlich durch Schiffe eingeschleppt worden. © Schutzstation Wattenmeer e.V.© Schutzstation Wattenmeer e.V.
Als Dank für die Naturschutzhilfe darf jeder seine Vitamin C reichen Cranberries mit nehmen. © Schutzstation Wattenmeer e.V.© Schutzstation Wattenmeer e.V.
Teaser 1 von 4