Geltinger BirkTörn, © Ostseefjord Schlei/Matzen© Ostseefjord Schlei/Matzen

Geltinger BirkTörn

Nützliche Infos

Natur pur – das ist die Geltinger Birk. Radeln Sie auf dem 25 Kilometer langen Törn durch unberührte Landschaft: Rechts von Ihnen liegen Schilfsümpfe und Dünen; links erstreckt sich Wasser, so weit das Auge reicht.
Das Naturschutzgebiet Geltinger Birk liegt auf der nordöstlichen Landspitze der Landschaft Angeln. Wahrzeichen des 773 Hektar großen Naturschutzgebiets ist die 1824 erbaute Holländermühle „Charlotte“, eine malerische Holländermühle aus dem Jahr 1824.
Von der Mühle aus starten Sie in das Naturschutzgebiet. Die Eigenheit und Schönheit der Geltinger Birk ergibt sich aus der Vielfalt: verlandete Schilfsümpfe, Salzwiesen, Dünen, Seegraswiesen sowie das Noor und die Geltinger Bucht. Mit etwas Glück können Sie hier auch eine Konikherde (Wildpferde) beobachten.

Starten Sie in Gelting an der Touristinformation. Von hier aus fahren Sie Richtung Norden über Wackerballig bis zur Mühle Charlotte. 
Sie umrunden die Spitze der Landzunge und erreichen den malerischen Leuchtturm Falshöft. Von hier aus geht es über Kronsgaard zurück nach Gelting.

Wegebeschaffenheit und Schwierigkeitsgrad
Von Gelting aus geht es auf überwiegend flacher, asphaltierter Strecke zur Mühle Charlotte. Der Weg über die Birk führt über einen gut befestigten, nicht asphaltierten Sandweg.
Beim Leuchtturm Falshöft gelangen Sie wieder auf eine asphaltierte Nebenstrecke und schließlich auf einen straßenbegleitenden Radweg, der Sie zurück nach Gelting führt.
Aufgrund des flachen Streckenverlaufes ist der Törn als leicht einzustufen.

Beschilderung
Der Törn ist mit diesen Einschubschildern in das System der Kreisbeschilderung integriert.

Sehenswürdigkeiten

  • St. Katharinenkirche in Gelting
  • Geltinger Schloss
  • Naturschutzgebiet Geltinger Birk
  • Mühle Charlotte
  • Integrierte Station Falshöft
  • Leuchtturm Falshöft

Touristinformation Gelting
An der B199
24395 Gelting
Tel.: +49 (0) 4643 777
www.ferienlandostsee.de