Naturgenussfestival, © TA.SH© TA.SH

Das Na­tur­ge­nuss­fes­ti­val Schles­wig-Hol­stein

Vier Monate lang begeistert das Naturgenussfestival Besucher und Einheimische mit Kulinarik-Geschichten aus dem echten Norden.

Das Naturgenussfestival ist ein Projekt der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein und verbindet Naturerleben mit kulinarischem Genuss. Von Juni bis September begeistert es jährlich seine Besucher und bietet ihnen die Möglichkeit, die einzigartige Natur hautnah zu erleben. Regionale Produzenten und Spitzen-Gastronomen sorgen dabei für kulinarische Glücksmomente. Auch kreative Kochkunst, regionale Qualitätsprodukte und Insiderwissen von Natur- und Landschaftsführern machen das Festival zu einem besonderen Erlebnis.

Den Mittelpunkt bilden die etwa 36.000 Hektar großen Naturschutzflächen in ganz Schleswig-Holstein, das Stiftungsland. Alles dreht sich um den nachhaltigen Erhalt dieses natürlichen Lebensraumes sowie die Förderung und den Schutz der Artenvielfalt. Gleichzeitig ist das Stiftungsland auch Heimat von Galloways, Ziegen und Wildpferden.

Den Auftakt des Naturgenussfestivals bildet das alljährliche Picknick in Weiß auf der wilden Weide. Erleben Sie den traumhaften Ausblick über das Tal und genießen Sie kulinarische Kostproben, Live-Musik und spannende Führungen. Neben Kräuterwanderungen durch das Stiftungsland und geheimnisvollen Moortouren, locken auch Menüs mit dem aromatischen Fleisch der Naturschutz-Rinder. Ganz nach dem Motto ,,Mit Genuss die Natur schützen‘‘ können Sie zu einem wahren Wildnisretter werden.

Das diesjährige Genussfestival

Das Genussfestival startet in diesem Jahr am 26. Mai mit dem Picknick in Weiß auf den Wilden Weiden im Eidertal. Neben Poetry Slams und Schiffahrten zur Lotseninsel wird es auch ein einzigartiges Märchensternefunkeln über dem Dosenmoor geben. Von prämierten Naturfilmen in der Scheune auf dem Hof Königswill bis hin zu Natur-Genuss-Spaziergängen - hier kommen nicht nur Naturliebhaber auf ihre Kosten. Zudem locken auch die zahlreichen weiteren Veranstaltungen neugierige und umweltbewusste Besucher an. 

 

Schon gewusst, dass ...

Galloway-Rinder am liebsten an 365 Tagen im Jahr an der frischen Luft und unter freiem Himmel stehen? Als älteste Rinderrasse sind sie wie für die Weidehaltung gemacht und raues, gemäßigtes Klima gewohnt.

Glücks­ge­schich­ten

Fischverarbeitung an Bord, © Silke Goes / Mohltied!© Silke Goes / Mohltied!


Netz­werk mit Tra­di­ti­on

Mehr erfahren
Das Ehepaar Jahnke auf ihrem Ziegenhof, © FEINHEIMISCH© FEINHEIMISCH


Eis, Fleisch und prä­mier­ter Kä­se

Mehr erfahren
Sven Jacobsen in seinem Rosengarten am Deich, © FEINHEIMISCH© FEINHEIMISCH


Ro­sen­gar­ten am Deich

Mehr erfahren
Familie Lass mit ihren Hühnern, © Mohltied!© Mohltied!


Von glück­li­chen Hüh­nern – und Kun­den

Mehr erfahren
Werner Sauer mit seiner Destillationsapparatur, © FEINHEIMISCH© FEINHEIMISCH


Deutsch­lands nörd­lichs­te Obst­bren­ne­rei

Mehr erfahren
Vier Meister im Landgasthof Leesch, © Regine Christiansen / Mohltied!© Regine Christiansen / Mohltied!


Vier Meis­ter am Wir­beln

Mehr erfahren
Kathrin Dehn-Schumacher vom Hofcafe Bauernstübchen, © Holger Stöhrmann / Mohltied!© Holger Stöhrmann / Mohltied!


Al­les bil­der­buch­mä­ßig!

Mehr erfahren
Hof Steffen, © Silke Goes / Mohltied!© Silke Goes / Mohltied!


Der Him­mel vol­ler Schin­ken

Mehr erfahren