Robbenbabys auf Helgoland

Den Kulleraugen ganz nah: In den Wintermonaten erblicken die Kegelrobben an den Stränden von Helgoland das Licht der Welt. Erst nach dem ersten Fellwechsel folgen sie den Eltern ins Meer. Bis dahin bleiben die Jungtiere am Strand der Helgoländer Badedüne. Hier dürfen Sie sich den Robbenbabys bis auf 30 Metern nähern.

Seit Mitte der 1990er Jahre kommen Kegelrobben wieder regelmäßig auf die Helgoländer Düne. Von Ende November bis Mitte Januar tummeln sich dort die kleinen Meeressäuger. Gemeinsam mit einem Naturschutzbeauftragten erleben Sie die Aufzucht der Robben und dürfen ihnen so nah wie sonst wohl nirgendwo in Deutschland kommen.

Seehunde und Kegelrobben auf Helgoland, © www.nordseetourismus.de/Tanja Weinekoetter