Na­tur­schatz Ho­hes Elb­ufer

Zwischen Tesperhude und Lauenburg verläuft am Hohen Elbufer der westliche Teil des länderübergreifenden Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe. Bewaldete, steil ansteigende Elbhänge mit vielen Einschnitten und Kerbtälern prägen die Landschaft und bieten von den schönen Wander- und Radwegen aus herrliche Blicke auf den großen Strom. Regelmäßig überschwemmte Auwälder in den Uferbereichen sind der Lebensraum der Biber, die sich hier wieder heimisch fühlen. Ein zwei Kilometer langer Biber-Lehrpfad lädt ein, auf den Spuren Europas größten Nagetieres zu wandern.

Wanderweg & Elberadweg: ca. 15 km (Geesthacht – Lauenburg)
Rundwege von den Wanderparkplätzen an der B5 ausgeschildert
Biber-Lehrpfad: am „Sandkrug“ in Schnakenbek (ca. 2 km)

Downloads

Am Hohen Elbufer zwischen Lauenburg und Geesthacht. © Tourist-Information Geesthacht© Tourist-Information Geesthacht
Das Hohe Elbufer gibt immer wieder herrliche Blicke auf die Elbe frei. © Tourist-Information Geesthacht© Tourist-Information Geesthacht
Der Herbst färbt die bewaldeten Hänge des Hohen Elbufers zwischen Lauenburg und Geesthacht. © Tourist-Information Geesthacht© Tourist-Information Geesthacht
Biber fühlen sich am Hohen Elbufer wieder heimisch. © Wolfgang Buchhorn© Wolfgang Buchhorn
Teaser 1 von 4