Na­tur­schatz Hell­bach­tal

Auch hier war die Eiszeit der Architekt: Das Hellbachtal mit seinen Feucht- und Orchideenwiesen ist ein vom Schmelzwasser ausgespültes Tunneltal, durch das der namengebende Hellbach fließt. Beachtenswert sind die drei völlig unterschiedlichen Seen. Der nährstoffarme türkisblaue Krebssee hat eine Sichttiefe bis zu 7 Metern. Der Schwarzsee ist ein Braunwassersee mit seltenen Torfmoosen, Seggen und Sumpfcalla in den Randbereichen. Der nährstoffreiche Lottsee wiederum bietet in seinen Verlandungszonen gefährdeten Pflanzenarten ein zu Hause.

Wanderwege: verschiedene Längen ausgeschildert
Wanderparkplatz: zwischen Lehmrade und Drüsensee
Aussichtspunkt: Plattform am Schwarzsee

Downloads

Seen unterschiedlicher Art im Hellbachtal bei Mölln. © Thomas Ebelt / HLMS GmbH© Thomas Ebelt / HLMS GmbH
Das Hellbachtal aus der Vogelperspektive. © Wolfgang Buchhorn© Wolfgang Buchhorn
Die Aussichtsplattform am Schwarzsee im Hellbachtal. © Naturpark Lauenburgische Seen© Naturpark Lauenburgische Seen
Teaser 1 von 3