Fleischerei Lohff

Katenschinken von Lohff . . .

Seit über 137 Jahren setzt die Fleischerei Lohff in Travemünde Maßstäbe was das Fleischerhandwerk betrifft. Hier wird das meiste noch von Hand gemacht, dafür sorgen die beiden Fleischer - Meister Christian und Martin Lohff, die den Familienbetrieb in nun schon fünfter Generation führen - mit Erfolg.

Dass die Brüder ihren Beruf noch als Handwerk verstehen, zeigt sich ganz besonders am Katenschinken.

Denn vom rohen Schinkenfleisch bis zum fertigen Landschinken ist ein langer Weg. Drei Wochen wird das Fleisch per Hand gesalzen und gewässert. Anschließend kommt das Stück eine Woche lang in ein Lakebad. Nach einem Reifeprozess von drei bis vier Wochen wird der Schinken in der hauseigenen Räucherkammer geräuchert. Hier erhält der Holsteiner Katenschinken auch seinen besonders aromatischen Geschmack. Denn geräuchert wird bei Lohff in der 137 Jahre alten Räucherkammer – und das nicht mit Schnell- oder Schwitzrauch, sondern im Langzeitverfahren über Monate kalt im Buchenrauch.

Das ist Qualität die man sieht – und vor allem schmeckt. Überzeugen Sie sich am besten selbst und schauen einfach einmal vorbei.

Neben der Hauptfiliale an der Vorderreihe wurde 2008 am Dreilingsberg eine zweite Filiale eröffnet.

Innenansicht, © Fleischerei Lohff
Holsteiner Katenschinken, © Fleischerei Lohff