• Drucken
  • Merken
  • Merkliste (0)

Wikinger-Friesen-Weg

Fahrradsteg am Strand mit Radfahrern in St. Peter-Ording, © Tourismuszentrale St. Peter-Ording Bild vergrößern
Fahrradsteg am Strand mit Radfahrern in St. Peter-Ording
© Tourismuszentrale St. Peter-Ording

Allgemeine Informationen

Im Juni 2007 wurde der Wikinger-Friesen-Weg feierlich eröffnet. Auf einer Länge von 167 km bzw. 177 km können sie auf zwei Routen die Spuren der Wikinger und Friesen quer durch Schleswig-Holstein, von St. Peter-Ording an der Nordsee bis nach Maasholm an der Ostsee verfolgen. Die malerische Strecke führt durch Flussauen und Fjordregionen, verträumte Dörfer und charmante Städte. Radfahrer erleben die landschaftliche Schönheit Schleswig-Holsteins in seiner ganzen Vielfalt: die Marsch an der Westküste, die hohe und niedere Geest im Binnenland und das Hügelland an der Ostküste. Entlang alter Handelswege führt die Strecke durch eine faszinierende Kulturlandschaft, die über Jahrtausende von Wikinger und Friesen gestaltet wurde. Entdecken Sie die Handelsplätze, historische Siedlunge und Großsteingräber. Museen, archäologische Denkmäler und Infotafeln informieren Sie über Alltag und Leben der berühmten Nordmänner.
 

Routenverlauf und Sehenswürdigkeiten

Starten Sie auf der Halbinsel Eiderstedt. Dort verläuft die Route als Rundkurs, bevor sie über Tönning nach Friedrichstadt führt. Bei der nächsten Etappe haben Sie die Wahl. Entweder Sie durchfahren die reizvolle Eider-Treene-Sorge-Flusslandschaft auf der Nordroute über Ostenfeld oder südlich über Bergenhusen. Weiter geht’s über Dannewerk, Schleswig, Brodersby, Arnis und Kappeln bis nach Maasholm. An der Schlei haben Sie die Möglichkeit, die Schönheiten der Fjordregion auf mehreren Rundkursen zu genießen.

Auf den Spuren der Wikinger
Auf Ihrer Tour von West nach Ost gibt es neben historischen Zeugnissen aus dem Leben der Wikinger und Friesen auch allerlei typisch „Schleswig-Holsteinisches“ zu entdecken. Los geht’s auf der Halbinsel Eiderstedt mit weißen Stränden und dem Leuchtturm von Westerhever. Romantische Hafenatmosphäre schnuppern Sie Tönning, wo es im Multimar Wattforum ein echtes Pottwalskelett zu bestaunen gibt. Entdecken Sie anschließend das Holländerstädtchen Friedrichstadt bei einer stilechten Grachtenfahrt vorbei an wunderschönen Treppengiebelhäusern. Als nächstes führt Sie Ihr Weg in Schleswig-Holsteins größte Flusslandschaft - das Niederungsgebiet von Eider, Treene und Sorge. In dieser idyllischen Region, fernab von Großstädten und lärmendem Autoverkehr, finden Sie Ruhe und Entspannung inmitten der intakten Natur. Hier befindet sich auch das Storchendorf Bergenhusen, wo Sie alles über die Vögel erfahren und jedes Jahr die Storchenpärchen beim Brüten beobachten können. Nordeuropas größtes Bodendenkmal erwartet Sie anschließend in Dannewerk. Die riesige Befestigungsanlage diente dem dänischen Königreich als Schutz und ist das wohl größte Wikinger-Bauwerk. Die Region um Schleswig ist eng mit der Geschichte der Wikinger verbunden, die in Haithabu am Haddebyer Noor ihre bedeutendste Handelsstation hatten. Heute wird dort im gleichnamigen Museum die Geschichte wieder lebendig.

An der Schlei
Der nun folgende Routenabschnitt führt Sie durch die wunderschöne Schleiregion, deren Landschaft in der letzten Eiszeit von Gletschern geformt wurde. Die vielen kleinen Schleidörfer bezaubern durch einen besonderen Charme und laden mit malerischen Aussichtspunkten zu einer Entspannungspause mit Blick auf’s Wasser ein.
Einmalig in Europa ist der geflochtene Heringszaun im Kappelner Hafen. Vom benachbarten Fischerdorf Maasholm ist die offene Ostsee nur noch einen Katzensprung entfernt.

Wenn Sie möchten, können Sie sich den Routenverlauf auch auf der Karte anschauen.
 

An- und Abreise

Unter anderem verfügen die Städte St. Peter-Ording, Husum und Schleswig über Anschlüsse an die Deutsche Bahn. Die Züge fahren stündlich und nehmen Fahrräder mit.
 

Wegbeschaffenheit und Schwierigkeitsgrad

Wegbeschaffenheit:
Der Wikinger-Friesen-Weg verläuft auf gut befestigten, meist verkehrsarmen Strecken.

Relief:
Die Strecke ist größtenteils eben. Lediglich im Binnenland, in der Schleiregion und im östlichen Hügelland ist mit leichten Steigungen zu rechnen.

Höhenprofil_WFW
 

 

 

 

 

 

 

Schwierigkeitsgrad:
Die Strecke ist einfach zu befahren und eignet sich für Anfänger und Familien mit Kindern. 

Beschilderung:
Die Route ist durchgehend beschildert. Das Logo der Strecke ist ein Wikingerschiff.


 


Infotafeln:
An vielen Stationen des Themenradweges beschreiben Infotafeln die Geschichte der Region und geben Auskünfte zu Leben und Alltag der Wikinger und Friesen.

NEU - Audioguide:
Mit dem Audioguide erhalten Sie entlang des 300 km langen Weges Informationen zur Siedlungsgeschichte, Tier- und Pflanzenwelt und vielem mehr.
Der Audioguide besteht aus 43 Audiodateien (Tracks) und kann kostenlos heruntergeladen werden. Auf einem geeigneten Gerät (z.B. MP3-Player) können die jeweiligen Tracks an den markierten Hörstationen entlang des Weges abgespielt werden. Die Hörstationen sind mit folgendem Logo gekennzeichnet:
Dieses Symbol zeigt Ihnen die Hörstationen am Wegesrand, hier das Beispiel für den Track Nr. 3 an der Station 03.

 

 

Zum Download des Audioguides klicken Sie hier.


Rast und Übernachtung

Rastplätze und Schutzhütten finden Sie entlang des gesamten Wikinger-Friesen-Weges. Zahlreiche Ausflugsgaststätten halten Köstlichkeiten für erschöpfte Radler bereit und laden zu einem entspannten Zwischenstopp ein. Übernachtungsmöglichkeiten bieten Hotels und Pensionen, Campingplätze und Jugendherbergen. Eine Auflistung der Unterkunftsbetriebe entlang der Strecke finden Sie unter www.wikinger-friesen-weg.de oder www.bettundbike.de.

Sie können sich die Radunterkünfte auch in der Karte anzeigen lassen.


Fahrradvermietung und Reparaturservice

Fahrradvermieter und Reparaturservices gibt es in nahezu allen Dörfern und Städten entlang des Radweges.

Sie können sich die Fahrradvermieter und Reparaturservices in der Karte anzeigen lassen.


GPS-Daten

Hier können Sie sich den Routenverlauf in verschiedenen Formaten zur Verwendung mit GPS-Geräten, Google Earth oder digitalen Karten herunterladen. Den Routenverlauf gibt es für den gesamten Weg und für folgende Etappen:

nördlicher Verlauf:
Etappe 1: St. Peter-Ording – Friedrichstadt
Etappe 2: Friedrichstadt – Schleswig
Etappe 3: Schleswig – Maasholm

südlicher Verlauf:
Etappe 1: St. Peter-Ording – Friedrichstadt
Etappe 2: Friedrichstadt – Schleswig (Busdorf)
Etappe 3: Schleswig (Busdorf) – Maasholm

Download digitale Daten (gpx, trk, kml, ovl im ZIP-Ordner | 0,3 MB) für alle Etappen 


Literaturtipps und Kartenmaterial

Spiralo Wikinger-Friesen-Weg
Reiseführer mit Radwanderkarten
Maßstab 1:50 000, BVA
9,95 €
--> erhältlich bei der Gebietsgemeinschaft Grünes Binnenland e.V. oder im Buchhandel


Information

Weitere Informationen erhalten Sie außerdem unter www.wikinger-friesen-weg.de.


TAG Wikinger-Friesen-Weg
C/O Grünes Binnenland
Dorfstraße 8
24963 Tarp

Tel.: 04638-2108392
Fax: 04638-898405
eMail: info@wikinger-friesen-weg.de
Internet: www.wikinger-friesen-weg.de


 

Downloads


TAG Wikinger-Friesen-Weg c/o Grünes Binnenland

TAG Wikinger-Friesen-Weg c/o Grünes Binnenland
Dorfstraße 8
24963 Tarp

Mail
Web

jetzt hier buchen!

Mehr zum Thema:

Rekonstruierte Wikingersiedlung Haithabu, © A. Seidlich

Wikinger Museum Haithabu »

Haithabu - Haupthandelsort der Wikinger zwischen Skandinavien und dem Rest Europas. Das neu gestaltete Museum ist der Archäologie und Geschichte der Wikingersiedlung gewidmet. Es liegt in unmittelbarer Nähe der historischen Stätte, an der unter Anwendung mittelalterlichen Handwerkstechnik ein Teil der alten Siedlung wieder erschaffen wurde.

Mehr »


Schließen
Updates-

Unfortunately the feed could not be read.

Newsletter abonnieren

Schließen
Jetzt anmelden und stets informiert bleiben



Service Menü:

© 2016 sh-tourismus.de