• Drucken
  • Merken
  • Merkliste (0)

Nolde Stiftung Seebüll

Garten vorm Nolde-Museum, © Nolde-Stiftung Bild vergrößern
Garten vorm Nolde-Museum
© Nolde-Stiftung

Zu Gast bei dem Maler ...

Die glühenden Farben seiner Blumen und Meerbilder, die Strandszenen und Landschaften, die unverwechselbaren Aquarelle und Zeichnungen kennt jeder: Emil Nolde ist ein Maler mit Weltruhm.
Er ist einer der führenden Expressionisten und großen Aquarellisten in der Kunst des 20. Jahrhunderts. In allen Galerien der Welt werden seine Arbeiten präsentiert.

Hoch im Norden Schleswig-Holsteins, wo sich Dänemark und Deutschland ganz nah sind, lebte und arbeitete Emil Nolde. 1867 wurde er in dem kleinen Ort Nolde nahe Tondern geboren, danach nannte er sich später.
Inmitten der weiten Marschlandschaft von Neukirchen baute sich der Maler auf der hohen Warft Seebüll sein Wohn- und Atelierhaus.
Wie eine Burg ragt es gegen den hohen, weiten Himmel Nordfrieslands.

... in seinem Künstlermuseum ...

Seit 1957 – ein Jahr nach dem Tod des Malers - steht das Haus als Künstler-Museum allen Interessierten offen. Die ursprüngliche Atmosphäre des Hauses ist erhalten geblieben, der Besucher fühlt sich wie ein Gast im Atelier des Künstlers.

Rund 170 Werke werden ausgestellt, viele Werke – wie das neunteilige "Leben Christi" und die religiösen Bilder im Atelier – sind dauerhaft zu sehen.
Jährlich wechselt außerdem eine Ausstellung zu besonderen Themenkreisen. Mal sind es die Grafiken, mal eine ausgewählte Gruppe der „Ungemalten Bilder“, mal sind es Selbstbildnisse oder Motive von der Südseereise des Malers oder vom Hamburger Hafen, Grotesken oder Phantasien.

... im Haus und im Garten

Zu Seebüll und Nolde gehört auch ein modernes Forumsgebäude mit Ausstellungen zum Leben Emil Noldes und einem ausgezeichneten Restaurant. Vor allem aber hat Seebüll einen wunderschönen Garten.

Überall, wo sich der Maler niederließ, legte er Blumengärten an. Auch hier auf Seebüll.
„Die Farben der Blumen zogen mich unwiderstehlich an", notierte Emil Nolde in seiner Biographie.
Noch heute wird der Garten angelegt und gepflegt wie zu Noldes Lebzeiten, blühend im Wechsel aller Jahreszeiten.

weitere Informationen

Öffnungszeiten
Täglich 26. Februar bis 30. November 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Von Juni bis September: zusätzlich Donnerstags bis 20.00 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene: 8,00 €
Schüler & Studenten: 3,00 €
Jahreskarte: 20,00 €

Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde
25927 Neukirchen
Tel.: +49 (0) 4664 - 983 930
Fax: +49 (0) 4664 - 14 75
eMail: info@nolde-stiftung.de
Internet: www.nolde-stiftung.de
 



Suchen & Buchen


Unser Wetter

  • Schleswig
    8°C/13°C
Weitere Wetterdaten »

Schließen
Updates-

Unfortunately the feed could not be read.

Newsletter abonnieren

Schließen
Jetzt anmelden und stets informiert bleiben


Ich interessiere mich für folgende Interessensgebiete: